Julia Jenkner

Kontakt
Julia Jenkner
90459 Nürnberg

E-Mail: sexuelle-bildung@juliajenkner.de
Homepage: www.juliajenkner.de

Aktuelle Tätigkeit

  • Sozialpädagogin (AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V.)
  • freiberufliche Sexuelle Bildnerin

Qualifikationen

  • Sozialpädagogin (B.A.)
  • Sexualpädagogin (isp / gsp)
  • Pornoführerschein (teach love)
  • Sexualberaterin i.A.

Arbeitsschwerpunkte / Fachgebiete / Forschungsfelder

  • Rassismus- und machtkritische politische/sexuelle Bildung ab
    der 5. Jahrgangsstufe und für Teams
  • Intersektionaler Feminismus & Sexismus
  • Geschlechterrollen & geschlechtliche Vielfalt
  • Körper- und Sexualaufklärung
  • Pornografiekompetenz

Berufstätigkeiten / -erfahrungen

  • Julia Jenkner ist Sozialpädagogin (B.A.), Sexualpädagogin (isp)
    und befindet sich derzeit in der Ausbildung zur
    Sexualberaterin (Zertifizierung durch die gsp angestrebt).
    Sie studierte Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt
    internationale Soziale Arbeit an der TH Nürnberg und
    absolvierte ihr Praxissemester in einem Zentrum für
    weibliche Betroffene von Menschenhandel in Dar es Salaam,
    Tansania.
    Verschiedene Stationen ihrer beruflichen Laufbahn
    verbrachte sie in Wohngruppen für unbegleitete
    minderjährige Geflüchtete und im Kinder- und
    Jugendnotdienst.
    Von 2019-2022 war Julia Jenkner im Bundesprogramm
    Respekt Coaches tätig, in welchem sie primärpräventive
    Angebote zu Demokratie, Rassismus, Extremismus und
    Empowerment an weiterführenden Schulen konzipierte und
    durchführte.
    Seit 2022 ist Julia Jenkner hauptamtliche Mitarbeiterin der
    AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e.V. und arbeitet
    freiberuflich als Sexualpädagogin.

Publikationen

  • Beitrag „Gender, Rap und Graffiti„, in „Politische Bildung und Jugendsozialarbeit gemeinsam für Demokratie: Neue Wege der Primärprävention (Non-formale politische Bildung)“ (Sammelband), Andrea Keller, Andrea Pingel, Karl
    Weber, Andreas Lorenz (Hrsg.), erschienen im Wochenschauverlag

Gesellschaftlich / politisches Engagement

  • 2017-2023 Mitglied des Nürnberger Menschenrechtszentrums
Themen
  • Fort- und Weiterbildung
  • Geschlechterdifferenzen / Gender Studies
  • Interkulturelle / kultursensible Sexualpädagogik
  • Jugend und Sexualität
  • Pornografie
  • Prävention
  • Sexualaufklärung
  • Sexualberatung
  • Sexualisierte Gewalt
  • Vielfalt der Beziehungs- und Lebensformen