8. 50 Jahre 1968er – Transformationen sexueller Emanzipation

Dieser Workshop wird angeleitet durch Annika Valentin & Prof. Dr. Uwe Sielert

Kurzbeschreibung des Workshops
Der Workshop bietet die Möglichkeit, das Selbstverständnis der gsp und die zukünftigen kon-zeptionellen Themen zu bearbeiten. Es beginnt mit einem intergenerationalen Dialog zur Geschichte der Sexualpädagogik mit spezieller Fokussierung auf die emanzipatorische Sexual-pädagogik und die Transformationen des Emanzipationsbegriffs von 1968-2018. Es diskutie-ren die Zeitzeugen der jeweiligen Generation, die sich auch im Buch „Gelebte Geschichte der Sexualpädagogik“ schon geäußert haben. Damit wird auch das Thema des Fachvortrags von Martin Dannecker und Elisabeth Tuider noch einmal aufgegriffen und auf dem Hintergrund der Berichte im Fishbowl vertieft. Der Workshop stellt damit den Bezug zu Vergangenem, Gegenwärtigem und Zukünftigem her. Alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit sich an diesem intergenerationalen Dialog aktiv zu beteiligen.
Anders als beim Presseauftakt am Donnerstag zum ähnlichen Thema soll in diesem Work-shop ohne Außenstehende ein noch intensiverer Austausch untereinander möglich werden. Die Ergebnisse der Presse-Präsentation und der dort möglicherweise entstandene Klärungs-bedarf soll im Workshop beantwortet werden. 

Ziele des Workshops
Der Workshop möchte Menschen unterschiedlicher Generationen zusammenführen um im gemeinsamem Gespräch in einen Austausch über die Entwicklung der emanzipatorischen Sexualpädagogik zu treten. Der Workshop stellt damit den Bezug zu Vergangenem, Gegenwärtigem und Zukünftigem her. Alle Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit sich an diesem intergenerationalen Dialog aktiv zu beteiligen.

Methode(n)/Formen des Workshops

  1. Fishbowl-Diskussion mit ausgewählten sexualpädagogischen Expert*innen und/oder sexualpädagogisch-interessierten Personen unterschiedlichen Alters. (45 Minuten)
    Moderation: Uwe Sielert / Annika Valentin
    Teilnehmende: Prof. Dr. Fritz Koch und/oder Prof. Dr. Petra Milhoffer (Pioniere), Bea-te Martin (Etablierende), Marthe Kniep und/oder Angelika Deinhardt (Verstetigende), Dominik Hohnsbehn (Diversifizierender), Denize Schulze (Zukünftige)
  2. Offene Diskussion in der Gesamtgruppe des Workshops (40 Minuten)

Prof. Dr. Uwe Sielert, Professor für Pädagogik (pens) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Annika Valentin
, M.A. Forschungsreferentin für Prävention am Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung der Universität Augsburg