Christina Witz

Q-Siegel

Kontakt
Christina Witz
Diplompsychologin
20359 Hamburg
christina.witz@posteo.de

Jahrgang

  • 1975

Aktuelle Tätigkeit

  • Dozentin am Institut für Sexualpädagogik (ISP)
  • Medienpädagogin

Qualifikationen

  • Diplompsychologin, Nebenfach Visuelle Kommunikation
  • Sexualpädagogin (gsp)
  • Sexualpädagogische Fachkraft für Kindertagesstätten

Berufstätigkeiten/-erfahrungen

  • Leiterin und stellvertretende Geschäftsführerin bei ADEBAR – Beratung und Begleitung für Schwangere und Familien
  • langjährige Sexualpädagogin bei der pro familia Schleswig-Holstein
  • Arbeit mit Jugendlichen und Multiplikator_innen zu den Themen: Soziales Lernen, Politische Bildung, Sexual- und Genderpädagogik, Interkulturelle Pädagogik, Medienpädagogik
  • Mitwirkung an Performances, Kindertheater- und Filmproduktionen

Publikationen

  • Witz, Christina; Jannink, Helge (2017): „Sexualpädagogische Arbeit mit jungen Geflüchteten – Ein Praxiseinblick“. In: Zeitschrift für Sexualforschung, 4/2017, 368–378.
  • Jannink, Helge; Witz, Christina (2017): „Die Doppelseitigkeit der Scham in der sexualpädagogischen Arbeit mit jugendlichen Geflüchteten“. In: Sielert, U., Marburger, H., & Griese, C. (Hrsg.): Sexualität und Gender im Einwanderungsland: öffentliche und zivilgesellschaftliche Aufgaben – ein Lehr- und Praxishandbuch. Berlin Boston: De Gruyter Oldenbourg, 127-139.
  • Jannink, Helge; Witz, Christina: „Sexuelle Selbstbestimmung“. In: Staeck, Lothar (Hrsg.) (2012): Sexualerziehung konkret. Hohengehren: Schneiderverlag, 160-171 & 180-182.
Themen
  • Geschlechterdifferenzen / Gender Studies
  • Interkulturelle / kultursensible Sexualpädagogik
  • Jugend und Sexualität
  • Kindheit und Sexualität
  • Medien
  • Pornografie
  • Vielfalt der Beziehungs- und Lebensformen